Neues Krankenhaus in Isparta eröffnet

Modernste Technik für staatlich Versicherte

Nach der Eröffnung des hochmodernen Stadtkrankenhauses in Mersin vor einigen Woche steht heute nun die nächste Eröffnung an. In Isparta bei Antalya wird das nächste staatliche Stadtkrankenhaus eröffnet. Für 1,1 Milliarden Türkische Lira (ca 285 Mio Euro) hat die türkische Akfen Holding das Krankenhaus erbaut, das gesetzlich Versicherten der türkischen Krankenkasse SGK zur Verfügung stehen wird. Für die nächsten 25 Jahre wird die Holding das Krankenhaus auch betreiben. 

Insgesamt betragen die Investitionen in den Gesundheitsbereich, die in Form einer Public Private Partnership verwirklicht werden, 6,6 Mia Türkische Lira (ca 1,65 Milliarden Euro). Damit werden nach Mersin, Isparta und Yozgat, wo die nächste Eröffnung ansteht, modernste Krankenhäuser für den öffentlichen Bereich noch weitere Häuser eröffnet. Als nächstes wird Ende des Jahres 2017 der Bau eines Staatlichen Stadtkrankenhauses in Eskişehir begonnen. Die Gesamtplanung umfasst 29 Krankenhäuser in allen Grossstädten der Türkei, insbesondere in Regionen, die bisher stark unterversorgt waren.

Stipedium für das erste Baby

Das Personal der Gynäkologie und Geburtsabteilung des Staatlichen Krankenhauses Isparta hat bereits in dem neuen Krankenhaus seine Arbeit aufgenommen. Das erste Baby erblickte dort am 18. März diesen Jahres das Licht der Welt. Das zweite Kind von Hazim und Ayşen Aslan kann sich über ein Stipedium freuen: die Akfen Holding übernimmt sämtliche Ausbildungskosten des kleinen Mädchens.

Das neue Krankenhaus in Zahlen

Das neue Krankenhaus, das nach modernsten Gesichtspunkten erstellt wurde, hat den Status eines Staatlichen Krankenhauses und steht somit allen gesetzlich Versicherten kostenlos zur Verfügung. Das Personal des alten Krankenhauses wurde komplett übernommen und von 909 auf 1528 erhöht.
Die nicht medizinischen Dienstleistungen wie Reinigung, Sicherheit, Verwaltung, Parkplätze und Kantinen werden von der Akfen Holding betrieben.

Bisher wurden in 3 verschiedenen Gebäuden täglich 5000 – 6000 Kranke behandelt. Das neue Krankenhaus hat eine Kapazität von täglich bis zu 10.000 Patienten. Operationen, die bisher aus technischen Gründen nicht in Isparta ausgeführt werden konnten wie z.B. Gefäßchirurgie oder Operationen am offenen Herzen können nun vor Ort ausgeführt werden.

Das neue Krankenhaus hat eine Kapazität von 800 Betten in 324 Einzelzimmern und 150 Doppelzimmern. In jedem Zimmer gibt es ein Duschbad, TV, Kühlschrank und einen Schreibtisch. Die Gesamtfläche beträgt 221.353 m². Es gibt 20 Operationssäle, 131 Intensivbetten, eine Physiotherapie mit 35 Betten, 26 Dialyse-Plätze, 35 Neugeborenen-Intensivbetten und 167 Polikliniken für die ambulante Behandlung. 35% des Stromverbrauchs wird durch Solarenergie und Wärmetauscher erzeugt. Es gibt fast 2000 Parkplätze, einen Hubschrauberlandeplatz und einen kostenlosen Reinigungsservice.

Eine weitere Besonderheit ist das „Mütterhotel“ mit 500 Einzel- und Doppelzimmern mit 750 Betten. Mütter, deren Neugeborene oder Säuglinge auf der Intensivstation bleiben müssen (in „normalen“ Zimmern ist es Standard, dass die Mutter beim Kind im Zimmer ist) oder Angehörige von Patienten aus weit entfernteren Regionen können dort auf dem Krankenhausgelände in der Nähe übernachten. In den 4 verschiedenen Blöcken des Krankenhauses können alle Behandlungen und Untersuchungen abgeschlossen werden und es stehen spezielle Servicekräfte zur Begleitung zur Verfügung. Das Krankenhaus ist das erste in der Türkei, das erdbebensicher bis zu einer Stärke von 9 auf der Richterskala erbaut wurde.

Insgesamt 29 Stadtkrankenhäuser geplant

Nach Aussagen der Regierung sind diese nach modernsten Gesichtspunkten ausgestatteten insgesamt 29 Krankenhäuser, die nach und nach in allen Regionen der Türkei erbaut werden sollen, eine „Herzensangelegenheit“ von Präsident Erdoğan. Als nächste Eröffnungen stehen die Stadtkrankenhäuser in Yozgat (220 km östlich von Ankara) und Eskişehir an. Das Krankenhaus in Yozgat ist bereits im Bau und soll in Kürze eröffnet werden, das Krankenhaus in Eskişehir soll im Jahr 2018 in Betrieb gehen.


Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren


 

Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren