Erneut keine Umstellung auf Winterzeit

Energieminister: Gerichtsbeschluss betreffe nur technische Fragen

Wie der Türkische Energieminister Albayrak bekannt gab, werde man die Umstellung der Sommer-auf die Winterzeit auch weiterhin NICHT befolgen. Trotz einer gegenteiligen Entscheidung eines Gerichts, die in Teilen die Verordnung für ungültig erklärte, werden auch in diesem Jahr die Uhren nicht umgestellt. 

Der entsprechende Beschluss des Obersten Gerichtshofes beziehe sich nur auf “Technische Fragen” im Gesetzestext, der im letzten Jahr Anfang September veröffentlicht wurde, diese würden kurzfristig korrigiert und die Entscheidung, nicht mehr auf Winterzeit umzustellen, werde beibehalten, teilte Albayrak in einer Pressekonferenz mit.

Damit erhöht sich der Zeitabstand nach der Nacht vom 28. auf den 29. Oktober wieder auf 2 Stunden. Während viele Schulkinder sich freuen, dass sie eine Stunde länger Tageslicht haben, stören sich andere daran, dass die Schüler im Dunkeln zur Schule gehen müssen. Für deutsche Residenten ist ärgerlich, dass die Hauptsendezeit sich dann während der Wintermonate in der Türkei auf 22:15 Uhr nach hinten verschiebt.

Noch nicht klar ist allerdings, ob das Oberste Gericht mit einer einstweiligen Verfügung gegen die Entscheidung des Energieministers vorgehen wird.

 

 


Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren


 

Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren