Intelligentes Pfandsystem in Istanbul vorgestellt

Flaschenpfand wird auf Istanbulkart geladen

In Istanbul wurde kürzlich ein neues System zur Rückgabe von Petflaschen und Getränkedosen vorgestellt:  ein Rückgabeautomat, der an öffentlichen Plätzen und Schulen aufgestellt werden soll und bei der Rückgabe der “Istanbulkart” einen Pfand in Höhe von 6 – 9 kuruş gutschreibt. In Kürze sollen zunächst 100 dieser Automaten an Metrostationen und in Schulen aufgestellt werden.  Nach der Aufstellung von Rücknahmeautomaten, bei denen der Einwurf von Petflaschen Tierfutter für Strassentiere freigibt (die es bereits in der ganzen Türkei in grösseren Städten gibt) sollen die Container nun einen weiteren Anreiz bieten, die Flaschen und Dosen nicht mehr in der Landschaft zu entsorgen. 

Mit dem Guthaben auf der Istanbulkart können die Inhaber der Karte Theaterkarten an den Stadttheatern, Beförderungstickets für Bus, Metro, Bosporus-Fähre, Seilban und Tram erwerben, ausserdem die Gebühr für öffentliche Toiletten oder Parkplätze bezahlen und an verschiedenen Kiosks und in Restaurants die Rechnung begleichen. Insgesamt kann die Istanbulkart bei ca 17.000 Betriebsstätten der Vertragsfirmen als bargeldloses Bezahlsystem eingesetzt werden. Nach angaben der Betreiberfirma wurden bislang 30 Millionen Istanbulkart ausgegeben.
Eine türkeiweite Umsetzung dieses Kartensystems ist derzeit in Vorbereitung.



Die Container werden über System zentral verwaltet, das den Füllstand des Containers, Fehlermeldungen, Ort und Betriebszeiten steuern kann. Auch die Software der Container kann zentral aktualisiert werden. Derzeit sind 10 Container im Rahmen einer Testphase in Betrieb, weitere 90 sind derzeit in der Herstellung und sollen im Laufe eines Monats ebenfalls aufgestellt werden.

 


Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren


 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen


Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren