Ayvalik – (immer noch) ein Geheimtipp

Wer auch immer im türkischen Tourismusministerium den Text über Ayvalik in der Provinz Balikesir geschrieben haben mag, er scheint dem Charme des Städtchens verfallen: „Mit schönen ineinander übergehenden Buchten, wo das Meer die Olivenhaine und die Tannenwälder umarmt, einem ganzenSchwarm von 24 kleinen Inseln, architektonischen Bauwerken, die einem Freilichtmuseums gleichen und einer zauberhaften Unterwasserwelt ist Ayvalık ein Ferienparadies, das zum Entdecken einlädt. Für diejenigen, die dem Wirrwarr des hektischen Lebensweise in der Stadt entfliehen und sich in der Stille entspannen wollen, bieten sich vielerlei Möglichkeiten in Ayvalık. In den Straßen auf der historischen Insel Cunda (Alibey) fühlen Sie sich, als ob Sie durch das Labyrinth Venedigs oder in den prunkvollen Straßen von Byzanz spazieren gingen.“
Auch unsere Leserin Birgül Tunc, die sich wieder einmal auf den Weg gemacht hat und uns viele tolle Eindrücke mitbrachte, erlag dem Charme des ehemaligen Fischerstädtchens. Mit diesem Bericht entführt sie die Leser nach Ayvalik.



Sie möchten gerne weiterlesen? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit! Diesen Artikel können Sie mit folgenden Abonnements in voller Länge lesen:

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Log In Register




Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren


 

Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren