Anschlag in Kayseri kostet Menschenleben

Heute morgen gegen 08:45 Uhr explodierte nur eine Woche nach dem Anschlag in Istanbul, bei dem 44 Menschen starben, eine Autobombe in Kayseri in Zentralanatolien. Türkische Medien berichten derzeit von mehreren Toten.

Das Auto war an einer Haltestelle geparkt und explodierte, als der Bus, besetzt mit Zivilisten und Soldaten, daran vorbei fuhr.  Bilder vom Anschlagsort zeigten das ausgebrannte Wrack des Busses. Laut der Nachrichtenagentur Dogan ereignete sich die Explosion  gegenüber der Erciyes-Universität.

Details folgen.