Leckere Heißgetränke für Frostbeulen

Von fern nur weht der Wind mit Schneegeruch. Trotzdem, es ist kalt (ja, auch an der Türkischen Riviera wird es fies frisch!) und man kommt, kaum ist die Sonne nachmittags im Meer versunken, ins Frieren. Wenn sie denn scheint…. Eine Erkältung ist vielleicht auch schon im Anmarsch? Wie war das doch? Oma hat immer gesagt: Bei Schnuppen und Schniefen hilft heisse Zitrone. Das ist medizinisch heute sehr umstritten. Also, was ist dran an der Wunder – Vitamin – Bombe?

Leider überlebt Vitamin C in der Hitze nicht lange, Zitrone enthält aber noch anderes Nützliches, die Wärme tut dem Hals meist ebenfalls gut, zudem enthält der Trunk auch Wasser und alles zusammen führt dazu (besonders wenn man sich gleich schön warm zugedeckt ins Bett legt), daß man ordentlich schwitzt. Damit wird so manches ausgeschieden und auch das ist einer Heilung zuträglich. Unsere Omas und Opas waren nicht ganz so dumm, wie man es heute darzustellen beliebt. Nun, Zitrone ausgepresst, heisses Wasser auf den Saft und mit Honig süssen, geniessen, wohlfühlen.
Übrigens: frischer Ingwer ist ein natürliches Antibiotikum, und wer nicht gerade einen empfindlichen Magen hat (frischer Ingwer ist sehr scharf und kann bei empfindlichen Menschen Sodbrennen und Magenschmerzen verursachen) , der sollte dem Zitronenheißgetränk noch eine Scheibe Ingwer hinzufügen!

Natürliches Antibiotikum: Ingwer

Ingwer besteht aus über 160 verschiedenen Inhaltsstoffen. Unter anderem aus: Eisen, zahlreichen Vitaminen (Vitamin C + B6), Kalzium, Kalium, Natrium Phosphor, sowie verschiedenen ätherischen Ölen die zum Großteil aus Zingiberol, Zingiberen sowie Scharfstoffen (Gingerole und Shoagole) und Diarylhetanoide bestehen. Er gilt als naatürliches Antibiotitkum und heizt durch seine natürliche Schärfe ordentlich ein.

Kleiner Tipp: reiben Sie den frischen Ingwer grob und füllen ihn in ein Tee-Ei. Lassen Sie dieses nur kurz (max 2 Minuten) mit ziehen, wenn Sie einen empfindlichen Magen haben. Nicht jeder verträgt die Schärfe des Ingwers – und je länger der Ingwer mit zieht, desto schärfer wird der Tee.

Unser Favorit mit Ingwer:

Alkoholfreier scharfer Kirschglüh mit Ingwer und Gewürzen

mulled-wine-972827_640500 ml zuckerfreier Kirschsaft (Türkei: Marke Aroma)
1 geh. TL geriebener frischer Ingwer
1 Zimtstange
1 Nelke
1/2 Anisstern
1 Msp gemahlener Kardamom
je 1 gestr. TL abgeriebene Zitronen- unf Orangenschale
1 TL brauner Zucker

alles zusammen kurz aufkochen lassen. Durch ein feines Sieb abseihen und sofort servieren.  Man kann ihn natürlich auch mit einem guten Schuss Amaretto oder Jamaica-Rum „verfeinern“

Heiße Schokolade

Haben Sie die schon mal mit Chili probiert? Die leichte Schärfe unterstützt wunderbar den Schokoladengeschmack.
Für eine Tasse:
200 ml Milch
1 TL Kakaopulver
1 TL Zucker
50 g Zartbitterscholokade
1/3 Chilischote

Zum Garnieren:
Krema (Sahne)
Schokosplitter
Kakaopulver und Zucker mischen. Zunächst nur einen kleinen Teil der Milch zugeben und alles gut verrühren, sodass ein einheitliches, dickliches Gemisch entsteht. Weiter die Milch in kleinen Portionen hinzufügen und sorgfältig verrühren, so verhindert man Klümpchenbildung.
Die Chili sorgfältig entkernen und abwaschen, zum Kakao hinzugeben.
Den Kakao erwärmen und parallel die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade unter Rühren zum Kakao geben.
4 Die Chilistücke aus dem Getränk entfernen und die heiße Schokolade in ein Glas oder einen Becher geben und nach Belieben mit Sahne und Schokosplittern garnieren. Mit einem Schuß Rum wird dann ein feuriger Lumumba draus!

SAHLEP

Natürlich gehört DAS Wintergetränk für Schleckermäulchen in der Türkei noch dazu: Salep! Inzwischen gibt es sehr guten Salep bereits fertig im Tetrapack, einfach aufmachen, erhitzen, Zimt – oder in der Variante der Hancı Patisserie noch geriebene Pistazien darüber und heiß genießen!

Häufig wird empfohlen, aus Gründen des Artenschutzes das Pulver der Orchideenknolle, das aus Seitentrieben gewonnen wird, mit Maranta- oder Reismehl mit etwas Vanille zu ersetzen, was der Konsistenz, der Farbe und auch dem Geschmack des Originalrezeptes sehr nahe kommt.
Das sämige Milchgebräu wird zum “Festhalter” und “Aufmöbler” in den nassen, fröstelnden Monaten. Sebst auf dem Uludag bei Bursa, wo sich die Haute volèe Istanbuls zum Wintersport einfindet, ist der Genuss von Sahlep zu einem festen Bestandzeil des Après-Ski-Rituals geworden – anstelle des Glühweins oder Jagertees. Mehr noch: Zwischen Istabnul und Kairo schwärt man auf Sahlep als scharfe Waffe im Kampf gegen Erkältungen, Halsschmerzen, Husten und all die anderen winterlichen Beschwerden.

Bei Mado Eis gibt es für winterliche Schleckermäuler Salep mit einer Kugel Eis, mit Karamell-Sauce oder Schokolade. Ein wunderbarer Genuss!


Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren


 

Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren