Anschlag in Izmir – Polizist verhindert Schlimmeres

Ein Polizist starb heute in Izmir bei dem Versuch, einen Anschlag zu verhindern. Gegen 16.10 Uhr versuchten zwei Terroristen, auf das Gerichtsgebäude von Izmir mit einem sprengstoffbeladenen KFZ einen Anschlag zu verüben. Sie versuchten, auf den für Anwälte und Richter reservierten Parkplatz unmittelbar am Gebäude zu gelangen, wo sich auch das Café für Mitarbeiter befindet. Der Verkehrspolizist Fethi Sekin schöpfte jedoch Verdacht, da es sich um ein einfaches, mit Gas (LPG) betriebenes Auto gehandelt haben soll. Die Terroristen verliessen daraufhin den Wagen und flüchteten, während sie das Auto per Fernbedienung zur Explosion brachten. Durch den Gastank wurde die Explosion nochmals verstärkt.



Sie möchten gerne weiterlesen? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit! Diesen Artikel können Sie mit folgenden Abonnements in voller Länge lesen:

Standard (gratis) , Türkis Plus 6 und Türkis PLUS 12
Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:


Log In Register




Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren


 

Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren