Winterfrühstück in Alanya

Es gibt eine Wintertradition in Alanya: sonntags geht man frühstücken! Nein, damit sind nicht die unzähligen Restaurants gemeint, die mehr oder weniger opulente Frühstücksbuffets oder brechend volle Tische anbieten mit allem, was so zu einem “typisch türkischen” Frühstück dazu gehört (oder zu einem deutschen, englischen, russischen….) Die ECHTE Alanyaner Frühstücksversion ist viel einfacher, schlichter – und oft leckerer. 

Gözleme, die flachen, vor heisser Butter triefenden Fladen mit verschiedenen Füllungen gibt es in den Bergen überall am Wegrand in kleinen Baracken, zusammen mit leckerem Tee und frischen Gurken, Tomaten und Oliven.

Gefüllt werden sie meist mit geriebenen Kartoffeln, Zwiebeln, “Cökelek” (krümeliger Weisskäse aus Schafs- oder Ziegenmilch), normalem Käse oder mit Spinat. Auf Wunsch kann man sich auch selbst eigene Füllungen mitnehmen – zum Beispiel den luftgetrockneten Rinderschinken Pastirma und Rote Zwiebeln – und von den Frauen, die vor der flachen Metallscheibe sitzen und mit unglaublicher Geschicklichkeit den einfachen Teig hauchdünn ausrollen, zubereiten lassen. 

 

Unser persönlicher Favorit ist das kleine “gözleme evi” auf dem Weg nach Tepe. Folgen Sie einfach den Beschilderungen zur “Hidrellez Kilisesi” (Der Griechisch-Orthodoxen Kirche). Sie finden das Lokal an dem grossen Kreisel direkt auf der rechten Seite. Bei kaltem Wetter bollert in der Mitte der große gusseiserne Ofen…

 

 


Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren


 

Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren