Freitagsbasar kehrt ans Tageslicht zurück

 

Nach den Treffen und Besuchen des Bürgermeisters von Alanya, Osman Tarık Özçelik, mit den Markthändlern wurde beschlossen, dass der Freitagsbasar von dem geschlossenen Parkplatz entfernt und an seinem alten Platz wieder aufgebaut wird.

Für den Wechsel, der viele Probleme der Händler und einkaufenden Bürger wie Hitze und Überfüllung beseitigen wird, wurden die Linien im Marktbereich von der Polizei festgelegt und gezogen.

508 STANDORTE DER MARKT- UND ERZEUGERHÄNDLER WURDEN FESTGELEGT

Zunächst erhielten 254 Markthändler und dann 254 Erzeugerhändler ihre Plätze, indem sie ihre Lose selbst zogen.

Seit der Verlagerung des Freitagsbasars in die Tiefgarage des bebauten früheren Marktplatzes riss die Kritik an dem Ort nicht ab. Im Winter standen die Händler oft im Wasser, im Sommer herrschte brütende Hitze. Größere Händler beklagten dass es kein Internet- und handysignal gab und somit auch keine Kreditkartenzahlung mit den mobilen Lesegeräten gab. Die Akustik sorgte bei vielen für Kopfschmerzen und das Parkplatzproblem ebenso.

Ab morgen dem 12. Juli wird die Tiefgarage wieder ihrem ursprünglichen Zweck zugeführt und der Basar wieder an den alten Platz zurückkehren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Verified by MonsterInsights