Josef Šural vom Erstligisten Alanyaspor tödlich verunglückt

Der Spieler Josef Sural des türkischen Erstligisten Alanyaspor ist gestern nacht bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Er erlag trotz einer Notoperation in der Nacht seinen schweren Verletzungen.

Die Spieler Caulker, Dlajma, Baiano, Cisse, Welinton, Sackey und  Sural waren gestern nach einem Spiel gegen Kayserispor mit einem privaten VIP-Minibus-Transverservice und 2 Fahrern auf dem Rückweg, als der Minibus ca 5 km vor Alanya aus noch ungeklärter Ursache von der Strasse abkam und sich überschlug.

Alle Spieler wurden bei dem Unfall verletzt, Josef Sural so schwer, dass er in einem privaten Krankenhaus in Alanya einer sofortigen Notoperation unterzogen wurde. Trotz aller Bemühungen starb er kurz darauf. Die anderen Spieler wurden nach ambulanter Behandlung entlassen. Der Spieler Sackey erlitt einen Armbruch.

Die beiden Fahrer des Unfallwagens wurden in Gewahrsam genommen. Ein Fremdverschulden läge nicht vor, erklärte Hasan Çavuşoğlu, der Präsident von Alanyaspor. Der Fahrer sei am Steuer eingeschlafen, obwohl sich die beiden Chauffeure abgewechselt hätten. Die Fahrer hatten den VIP Service privat gemietet.

Josef(28) stammt ursprünglich aus Tschechien und war tschechischer Nationalspieler. In Alanya war er als Mittelfeldspieler eingesetzt.  Er war erst vor kurzem zum zweiten Mal Vater geworden.


Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren


 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen


Ihnen gefällt der Artikel? Dann registrieren Sie sich bitte und unterstützen Sie unsere Arbeit!  Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier:

Ich möchte das TÜRKIS MAGAZIN abonnieren